Articles for Christians at TrueChristianity.Info. Die Bewegung der Reinen Herzen für Eheleute Christian Artikel - Kämpfen wir um unsere Familien!
Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.                Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.                Du sollst den Feiertag heiligen.                Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.                Du sollst nicht töten.                Du sollst nicht ehebrechen.                Du sollst nicht stehlen.                Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.                Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.                Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.               
Deutsch VersionChristlichen Portal

Christian Resources

Vote!

 
Die Bewegung der Reinen Herzen für Eheleute
   

Autor: editorial staff,
Liebt einander! 1/2008 → Kämpfen wir um unsere Familien!



Das Geheimnis der Menschwerdung Gottes macht uns bewusst, dass sich in jedem Kind, welches wie Jesus im Schoße seiner Mutter empfangen wird, die allmächtige, aber gleichzeitig auch demütige und wehrlose Liebe des Schöpfers offenbart.

Gott hat Pläne für jedes Ehepaar 

Jedes neue menschliche Leben ist ein Licht Gottes, das die Finsternis der Sünde und des Todes durchbricht. Deshalb versucht Satan auf alle möglichen Arten, die Entstehung neuen Lebens zu verhindern. Und deshalb attackiert er alles, was mit der Geschlechtlichkeit zu tun hat, so auch die ungeborenen Kinder und die Institution der Familie. Auf diese Weise will er sich für die Menschwerdung und Geburt Gottes rächen, die Ausbreitung des Reiches Gottes aufhalten und so viele Menschen wie möglich ins Verderben führen. Jesus nennt Satan „den Mörder von Anfang an“ (Johannes 8, 44). Er ist der wichtigste Drahtzieher hinter der sittlichen Verkommenheit durch zügellose Sexualität und Pornografie. Er brachte die Menschen dazu, den rechtlich abgesegneten Mord an ungeborenen Kindern zu vollziehen. Die wehrlosesten und unschuldigsten menschlichen Wesen werden auf makabre Art und Weise im Schoß der Mütter getötet. Jedes Jahr kommen so um die 70 Millionen Kinder ums Leben. Und es kommt noch schlimmer; dieser erschreckende Genozid wird als große Errungenschaft und demokratisches Recht zur Tötung ungewollten Lebens vor der Geburt gepriesen. Ist das nicht die abschreckendste Art der Heuchelei schlechthin? Bei seinem Vorhaben, die Familie zu zerstören, inspiriert der Satan nicht nur die Tötung der Ungeborenen, sondern versucht auch um jeden Preis, die Entstehung neuen Lebens zu verhindern.

 

Die Absichten Gottes erkennen 

Der liebende Gott hat ganz konkrete Pläne für jedes Ehepaar. Er entscheidet, wie viele Kinder diese Familie haben soll. Die Rolle der Eltern ist es, die Absichten Gottes zu erkennen, sie anzunehmen und mit Dankbarkeit jedes neue Kind als das größte Geschenk Gottes aufzunehmen. Nur Jesus Christus weiß, ob eine Familie zwei, fünf oder ein Kind haben soll. Wenn man sich Gottes Plänen widersetzt, sich neuem Leben gegenüber verschließt, dann ist dies eine große Sünde und bedeutet Mitarbeit mit den Mächten des Bösen, um das Reich Gottes zu zerstören. Gott ist die einzige Quelle des Lebens und nur er spendet Leben. Für Ihn besitzt jeder Mensch von Anfang an eine unermessliche Würde und hohen Wert und ist sein geliebtes Kind. Entscheidend für die Würde des Menschen ist seine Menschlichkeit und nicht die Stufe seiner Intelligenz, seiner Entwicklung, sein Alter oder sein gesellschaftlicher Status.
Der dreieinige Gott ist die Liebe, die durch die immerwährende Geburt des Sohnes Leben weitergibt, indem immer neue Menschen ins Leben gerufen werden. Wenn Eheleute sich weigern, Gottes Pläne zu erkennen und mit allen Mitteln versuchen, weniger Kinder zu bekommen, als Gott möchte, dann blockieren sie Gottes Schöpfermacht. Durch ihre Willensentscheidung verhindern die Eheleute, dass Gott einen neuen Menschen ins Leben berufen kann. Dies ist eine ungeheure Verantwortung und schwere Sünde, denn es bedeutet, dass man sich Gottes Plänen widersetzt und Gottes Gebot, welches Er uns am Beginn der Schöpfung gab: „Mehret Euch und seid fruchtbar“ (Gen 1, 28), nicht einhält.
 

Die eigene Bequemlichkeit aufgeben 

 Wenn man diesem Gebot zuwiderhandelt, dann kehrt man damit automatisch Gottes Plänen den Rücken, und das aus rein egoistischen Gründen. Wir wollen keine Kinder, warum sollten wir uns aufopfern und sorgen? Wir wollen niemanden außer uns selbst. Wir wollen nicht noch mehr Kinder, um unsere eigene Bequemlichkeit nicht aufgeben zu müssen. Wir wollen keine Verantwortung für andere übernehmen, um nicht ihre Bürde tragen zu müssen, aber wir wollen, dass andere unsere Bürde tragen. Durch die Flucht vor den Mühseligkeiten der Geburt und Erziehung von Kindern beraubt man sich der nicht wiederkehrenden Chance zum Heranreifen in der Liebe und verpasst damit zugleich das wundervollste Abenteuer. Die Liebe ist der größte Schatz in unserem Leben. Man kann sie nur erlangen und in ihr wachsen, wenn man sich selbst uneigennützig an Gott und andere Menschen verschenkt. Für jede Mutter und für jeden Vater ist die wichtigste Karriere im Leben das richtige Deuten und Erfüllen von Gottes Plänen für ihre Ehe; und diese Pläne beinhalten das Gebären und Erziehen von Kindern, mit denen Gott sie beschenkt. Dies ist tausendmal wichtiger als alle Titel und beruflichen Erfolge. Eine Familie erfüllt nur dann die ihr von Gott aufgetragene Mission, wenn die Eheleute sich stets daran erinnern, dass das einzige Fundament ihrer Einheit und die einzige Quelle ihrer Liebe Jesus Christus ist. Die Liebe Jesu sollten sie aus dem täglichen Gebet und aus den Sakramenten der Beichte und Eucharistie schöpfen und sich gegenseitig damit beschenken. Sie brauchen nur eine Voraussetzung zu erfüllen, und zwar Sehnsucht nach einem reinen, liebenden Herzen zu haben. Man kann nur mit einem reinen Herzen lieben, und ein reines Herz ist ein Geschenk, welches Jesus jedem gibt, der sich danach sehnt und Ihn darum bittet. Um die Familie vor dem Zerfall zu bewahren, um aus ihr eine Gemeinschaft zu machen, in der man durch die gegenseitige Liebe die Nähe Gottes erfährt, und in der Kinder aufwachsen und zur Heiligkeit reifen können, müssen die Eltern unter dem Segen Gottes stehen: Gesegnete mit reinen Herzen sein. Deshalb fordert Jesus die Eheleute dazu auf, der Bewegung der Reinen Herzen für Eheleute beizutreten. Um ein Mitglied dieser Bewegung zu werden, muss man zuerst zur Beichte und Kommunion gehen, das Eheversprechen erneuern und das folgende Gebet sprechen:
 
„Herr, ich übergebe Dir mich selbst, mein Gedächtnis, meinen Verstand, meine Seele und meinen Körper. Bitte, lehre mich, meine Frau (meinen Mann) und meine Kinder mit einer Liebe zu beschenken, die von Dir stammt. Herr Jesus Christus, gib uns beiden reine Herzen gleich Deinem Herzen, damit unser gemeinsames Leben durch eine weise, großzügige, hingebungsvolle, nicht egoistische Liebe gestaltet wird, die treu Deine Gebote verteidigt und hält. Möge uns dabei das tägliche Familiengebet helfen: der Rosenkranz, der Barmherzigkeitsrosenkranz, gemeinsamer Gottesdienstbesuch, häufiger Kommunionempfang. Und jeder schwere Fall sei sofort in der Beichte vor Gott getragen.
Herr Jesus, sei Du der einzige Beherrscher unseres Lebens. Lehre mich, meine sexuellen Regungen und Emotionen zu kontrollieren, damit die Liebe zu meiner Frau (meinem Mann) und meinen Kindern nicht von Stimmungen und Gefühlszuständen abhängt, sondern sich in beständiger Fürsorge und liebendem Dienst äußert. Ich bitte Dich um eine reine, eheliche Liebe, damit ich mich meiner Ehefrau (meinem Ehemann) uneigennützig schenken kann. Reinige unsere Liebe von allem Egoismus, damit wir immer einander verzeihen, keinen Groll gegeneinander hegen und füreinander beten.
Um die Reinheit des Herzens zu bewahren, nehme ich mir vor, niemals pornografische Zeitschriften, Programme oder Filme zu kaufen, zu lesen oder anzuschauen, keine Verhütungsmittel zu verwenden und immer für jedes Kind offen zu sein, mit dem Gott uns beschenken möchte. Ich bitte Dich Herr um deine Hilfe, damit ich alles meide, was abhängig macht, versklavt und zum Bösen verführt. Maria, meine Mutter, führe mich auf den Wegen des Glaubens zur einzigen Quelle der Liebe in unserer Ehe - zu Jesus - damit ich Ihm stets vertraue und glaube. Amen.“
 
Bitte teilt uns mit, falls ihr Euch zu diesem wichtigen Schritt entschieden habt, und schickt uns Eure Adresse, Eure Geburtsdaten mit dem Datum des Tages, an dem Ihr feierlich dieses Gebet gesprochen habt damit wir Euch in das Buch der Bewegung der Reinen Herzen für Eheleute als Mitglieder eintragen und Euch einen speziellen Segen übersenden können. Jesus wird sich sehr über Eure Zeugnisse freuen.
 
Kontakt
Abonnieren

Wenn Sie eine PDF-Nummer herunterladen möchten:

  • Anmeldung, Wenn Sie unser Kunde sind und unsere Zeitschrift abonnieren
  • Abonnieren, Wenn Sie das noch nicht gemacht haben


Veröffentlicht - November 2010.


Read more Christian articles (Deutsch)


Top

Empfehlen Sie diese Seite einem Freund!


Siehe auch